Startseite
    häkeln
    das Leben an sich
    Wollkauf...weia ;)
    Uni
    *grumpfl*
    knitalongs
    stricken
  Über...
  Archiv
  swap Fragebogen
  links
  Wollberg
  Rechtliches
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Topflappen-along



The Site Fights Blooming Baskets
Send a Blooming Basket!

amaltheia got their Neopet at http://www.neopets.com


http://myblog.de/wisteria

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich jetzt auch :)

Tja, jetzt surfe ich schon seit mehr als einem Jahr in der bunten Welt der Strickblogs herum und staune, was man so alles machen kann.
Die ersten Gehversuche habe ich hinter mir, meine selbstgestrickten Socken passen, mein erster Pulli befindet sich in der Fertigstellungsphase (genau genommen darf ich ein Stück ribbeln, weil die Nähte mies waren und ich beim aufziehen leider einen Faden durchgeschnibbelt habe, der besser heile geblieben wäre *seufz*) und einen Kiri aus Kauni (die Viren sind auch bei mir gestreut) besitze ich mittlerweile auch. Spitzenstricken hat den Vorteil, dass man mit wenig Garn viiieeel Zeit verbringen kann ) Nachdem mein GöGa im Winter wegen eines Bänderrisses öfter ins Krankenhaus musste habe ich das zu schätzen gelernt
Ansonsten werde ich hier wohl ab und zu Dampf ablassen was die Uni betrifft (was komm ich auch auf die Idee mit 29 nochmal das studieren anzufangen... jetzt bin ich 31 und wundere mich, wie die Zeit einen verändert. War ich jemals so jung wie die mit denen ich die Unibank drücke? So naiv und locker? Ach jaaa.... das Alter *g*)
Neben dem Stricken schwinge ich ab und zu auch zwangsweise die Gartenhacke, wobei unser Minigärtchen leider keine größeren Experimente zulässt... gestern habe ich mir aber einen kleinen Traum erfüllt und eine Wisteria (deshalb auch der Blogname ) gepflanzt. Hoffentlich wächst und gedeiht sie, wenn auch bitte nicht so riesig
Ab und zu, wenn die Zeit reicht, häkle ich auch, wobei ich allerdings die meisten Deckchen eher weiterverschenke. GöGa ist mit meinem Hobby nicht gaaaanz so glücklich *lach* aber das wird schon noch )
Momentan habe ich etwas Baumwollgarn in der Mangel und mache meine ersten Topflappen. Die Dinger, die mein Schatz mit in die Ehe gebracht hat sind häßlich alt und doof, jetzt muss was neues her... da fällt mir ein, irgendwo habe ich doch einen Topflapp-along gesehen? Wäre doch ein netter Einstand in die Bloggerwelt, oder?
Ich glaube, ich muss da mal suchen gehen

Alles Liebe,
Wisteria
24.4.06 10:55


gleich mal eine kleine Ergänzung :)

Wunderschöne Topflappenfiguren-Vorlagen gibt es HIER
Einfach auf "häkeln" in der linken Leiste klicken, dann herunterscrollen und auf die links unten auf der Seite, dann ist man bei den Topflappenvorlagen

Einen anderen link habe ich auch noch auf Lager, leider auf Englisch (ich muss doch nochmal schauen, ob ich nicht eine Übersetzung für die einzelnen Maschen finde *grübel*):
HIER

Hoffentlich finde ich schönes Garn bei Marktkauf, denn seitdem mein Woll-Laden geschlossen hat sieht es hier in der Umgebung mau aus
24.4.06 11:25


englische Häkelbegriffe...

zumindest eine kleine Hilfe habe ich gefunden

und zwar hier: Interweave (Achtung: PDF!)

Es werden die einzelnen Stiche erklärt und die Abbildungen sind so gut, dass man sie mit dem bekannten deutschen vergleichen kann. Also lerne ich jetzt nicht nur englisch stricken sondern auch noch in Fremdsprachen häkeln... öfter mal was neues ))))
24.4.06 14:52


Die lieben Nachbarn und andere Sorgen....

Tja, wer hätte das gedacht, dass ich gleich an meinem zweiten Tag im Bloggerleben schon das Gefühl habe mich hier ausk*** zu müssen :-/
Seit gestern ziert nämlich unsere Grundstücksgrenze (sofern man das bei stolzen 20qm Garten sagen kann *lach*) ein ca. 3m hoher Turm von Nachbars Ist ja nett, dass sie ihrem, leider recht unbeliebten, Sohnemann einen Spielturm geben wollen, aber ehrlich gesagt hätte ich erwartet dass sie uns Bescheid geben (muss ja nicht um Erlaubnis gefragt werden, sooo schwierig sind wir gar nicht). Immerhin ist der Turm nur 50cm niedriger als unser Garten breit ist.... man fühlt sich ja wie an einer Staatsgrenze mit diesen Höhenverhältnissen. Aber was will man von jemandem erwarten, der sich für den Größten hält? Als wir Sonntag damit begonnen haben den Garten einzupflanzen flog dauernd der Ball über die Minihecke und unser Nachbar kam, um ihn zu holen, hinterher. Nur... kein Wort gesagt, durch unseren Garten getrampelt, wieder weg.... den 4jährigen im Fußball "trainiert" (anders kann man seine Kommandos nicht interpretieren), wieder in unseren Garten, wortlos weg... so ging das den gesamten Nachmittag.
Ich frage mich sowieso, weshalb muss er im Garten (deren Gelände ist auch nicht sooo viel größer) Fußball spielen, wenn es auf der anderen Seite des Hauses (Haustüre raus, einmal 5m die Anhöhe hinauf) einen großen Rasen gibt der von den anderen Nachbarskindern zum fußballern "missbraucht" wird?
Manchmal versteh ich die Welt nicht mehr.
Traurigerweise sind wir hier auch erst eingezogen und waren so glücklich ein gemütliches kleines Reihenhäuschen gefunden zu haben. Die Nachbarn sonst sind auch supernett, aber diese... ich weiß nicht Aber wir fallen da eh aus dem Schema, wir haben (noch) keine Kinder, trinken und rauchen nicht und der GöGa hat einen Beruf in dem er im Anzug durch die Gegend hopst. Deshalb sind wir anscheinend nicht "gut" genug...
naja, wenigstens sind unsere Nachbarn auf der anderen Seite sehr sehr nett (und vertragen sich lustigerweise auch nicht so wirklich mit unseren Problemnachbarn für die haben sie nämlich schon wieder "zu viele" Kinder... man kann es anscheinend solchen Leuten nicht recht machen :-P

Andere Sorgen habe ich jetzt nur noch wegen der Uni. Seit gestern abend plagt mich wieder meine Darmentzündung und ich fühle mich zum spucken. Also bin ich für heute zu Hause und versuche mir jetzt VWL ins Hirn zu prügeln ohne Erklärung des Profs, dann darf ich noch BWL lernen, denn ich bin in der Mittwochstutoriumsgruppe gelandet... und das beginnt morgen. Ach ja, die Aufgaben stehen seit gestern abend um 23 Uhr im Internet... Grmpf!
Ich glaub, ich versuche jetzt erst mal zu frühstücken, knuffel unsere Katze und verschwinde dann in der aufregenden Welt der Wirtschaft :-/

Bis nachher *winke*
25.4.06 07:10


Hedera...

Ich kann es nicht lassen (und nein, ich bin noch nicht fertig mit der Vorbereitung auf das Tutorium *seufz*) Aber ich hatte Hedera aus der neuesten Knitty eh im Auge zum nachstricken, also dachte ich mir, ich melde mich zum passenden Knitalong (link auf der linken Seite, einfach auf den Button drücken) und stricke sie in netter Gesellschaft.
Jetzt muss ich nur noch bis zum 07.05. meine RiverRapid Socken von Sockbug fertig haben und dann bin ich gerüstet. Hmm, welche SoWo nehme ich denn? Ich hätte noch grünmelierte Cotton von LanaGrossa in uni, oder doch quakig pink gestreift? Ich glaube, ich muss mal darüber nachdenken außerdem tut es meinem Wollevorrat gut, dass ein paar Knäulchen verstrickt werden


edited to add: die links sind nun gesetzt
25.4.06 11:25


Topflappenwolle :)

Sodele, ich war einkaufen und habe tatsächlich etwas Topflappenwolle gefunden, allerdings war das das traurige Ergebnis:



Darauf zu sehen ist jeweils ein Knäuel orange-bunt, rot, cremefarben, hellgelb (davon hatte ich zwei Knäuel und die oben liegenden Topflappen wurden schon daraus gehäkelt) und ein Knäuel dunkelblau.
Daneben liegt der angefangene RiverRapid-Sock von HIER und die einfachen Topflappen, die ich zum "aufwärmen" häkle

Die Vorlage habe ich von HIER

Ich denke mal, meine knitalong-Topflappen werden so ähnlich wie die HIER und ich werde noch ein Paar stricken, und zwar nach einer Vorlage von HIER
25.4.06 13:15


Dankbarkeit

Manchmal bekomme ich "philosophische" Anfälle...und gestern abend war es wieder mal so weit

Ich saß gerade strickend auf der Couch und bemitleidete mich wegen meiner erneuten Darmentzündung und der Tatsache, dass mein werter GöGa einen Job hat, der ihn 4-5Tage die Woche von zu Hause fern hält, aber eigentlich ist das alles verflixt undankbar von mir.
Kennt ihr das auch?
Deshalb wollte ich jetzt mal eine kleine Liste (zum erinnern) machen, worüber ich alles dankbar bin

Ich bin dankbar weil

- ich ein Dach über dem Kopf habe, das zudem noch nicht mal schlecht ist
- ich es mir erlauben kann nochmal zu studieren
- einen liebevollen GöGa habe
- es mir soweit gut geht, denn ich habe Zugang zu medizinischer Versorgung (naja, über den Zahnersatz reden wir jetzt nicht )
- mein Vater seit 6 Jahren krebsfrei ist
- mein Geld immer für Brot ausreicht
- und auch für Wolle, wenn ich sie haben möchte (naja, meistens )
- unsere Katze fit ist
- ich immer wieder neues lerne und sehe



Die Liste lässt sich ewig fortsetzen, und auch dafür bin ich dankbar. Vielleicht sollte man sich öfter vor Augen halten, dass es uns doch wirklich gut geht, auch wenn wir uns gerade mit Problemen herumprügeln müssen

Um es mit dem Fernsehprediger Robert Schuller zu sagen "Tough times don't last, but tough people do!"
(Harte Zeiten vergehen, aber starke Menschen bleiben! -Das ist doch ein schönes Bild, oder? )
26.4.06 08:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung