Startseite
    häkeln
    das Leben an sich
    Wollkauf...weia ;)
    Uni
    *grumpfl*
    knitalongs
    stricken
  Über...
  Archiv
  swap Fragebogen
  links
  Wollberg
  Rechtliches
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Topflappen-along



The Site Fights Blooming Baskets
Send a Blooming Basket!

amaltheia got their Neopet at http://www.neopets.com


http://myblog.de/wisteria

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gartenblogging

Gartenblogging


Hach ist das herrlich, ich sitze in unserem neuen Gärtchen, neben uns ist Ruhe (noch) und ich genieße das Geplätscher unseres Minispringbrunnens und die Sonnenstrahlen. Leider leider steht dieser Wachturm immer noch da, aber alle Gesprächsversuche haben nichts geholfen. Während der werte GöGa schmollt und sauer ist versuche ich darüber zu stehen und einfach das Licht zu genießen, wer weiß wann es hier wieder im Norden sonnig wird?!
Währenddessen grüble ich immer noch nach, was für Topflappen ich häkeln soll… Material habe ich nun ja mehr als genug, hmm… und heute fängt der Topflapp-along ja auch an  Wie wäre es mit Gemüselappen? Hmm, rote Tomaten, gelber Mais und vielleicht noch eine Möhre? Fragt sich nur, wie der werte GöGa über noch mehr Gemüse in der Küche denkt *lach* Oder…. Doch ein Klassiker wie z.B. eine Prinzessin? Aber Gemüse verschenkt sich auch besser… hach, Alternativen, schwierig aber schöööön 

Währenddessen knödel ich schon mal weiter an meiner Jacke (endlich ist Frühling und ich will verflixt nochmal diese Jacke haben , aber das erwähnte ich schon, oder?)
Mittlerweile ist das Rückenteil fertig (auf der Fahrt Richtung Harz beendet, kurz vor Wernigerode) und beim ersten Vorderteil bin ich endlich an den Armabnahmen gelandet. Irgendwie bin ich auf die Geschwindigkeit stolz auch wenn es nur Nadlestärke 6mm ist….
Hmm, und weil ich gerade offline gegangen bin kann ich auch nur weiterstricken und das ganze hier nachher posten, dann vielleicht sogar schon mit Bildern 

Also denne… bis gleich sozusagen


Nachtrag: Juchhu, es geht doch, ich hab den Knopf an Schatzis Firmenlaptop gefunden :D elenderweise ist gleich der Akku alle... man bin ich ein Blitzmerker manchmal *lach*
1.5.06 15:11


T-Offline :-/

also, ich hoffe ab heute haben wir wieder geregelten Zugang zum Internet *seufz* Zumindest schickt die Störungsstelle endlich jemanden raus um unseren Port zu prüfen. Dauernd stirbt uns das Internet ab (und ich kann nicht posten *quengel*). Mal läuft es für drei, vier Minuten dann wieder stundenlang gar nicht. Grmpf!!!
Nach dem Ärger den wir hatten bis T-Online endlich kapiert hat, dass wir umgezogen sind und bitte unseren Anschluß nicht nur bezahlen sondern auch im neuen zu Hause nutzen(!) möchten vergingen Wochen. Und nun das. Ich werd wahnsinnig.
Selbst e-mails rausschicken wird zum Vabanque-Spiel... aber... es soll ja besser werden. Hoffentlich
Dann kann ich heute abend ja die Fortschritte bei meiner Jacke und den Topflappen zeigen. Und Hedera anschlagen (ich brauch die Vorlage ja noch

Also, nur ein Lebenszeichen und hoffentlich kann ich dann weiter regelmäßig bloggen

*winkers*
8.5.06 06:45


zu Unrecht...

habe ich anscheinend die Telekom bemöppert gestern. Unser Internet geht zwar immer noch nur sporadisch, allerdings habe ich den Grund dafür anscheinend gefunden. 4 Pfoten, Fell und ein kleines Katzenhirn voller Unsinn...
Eben habe ich nämlich unsere Katze unter dem Schreibtisch hervorgescheucht und gesehen, dass sie sich an der Kabelage zu schaffen gemacht hat. Mein lieber Schwan :-/ Ich sitze jetzt hier und beobachte die Kabel statt mich Uni-fein zu machen, denn jetzt habe ich natürlich Angst, dass das angefressene Ding anfängt zu brennen. Verflixtes Dusseltier, da hätte weiß Gott was passieren können. Unsere kleine Fellmaus ist schon sehr verwöhnt und jetzt mache ich mir natürlich Sorgen. Stellt euch mal vor, wenn sie einen Schlag abbekommen hätte. Noch nie ist sie an die Kabel gegangen!
Was nun? Der werte GöGa ist ja unterwegs und ich hab keine Ahnung von dem Zeug Gebt mir eine ägyptische Stele oder von mir aus ein Mikroskop, dann ja, aber an Strom gehe ich nicht! Neinneinneinnein!

Strickiges gibt es nur wenig zu vermelden, da die letzte Woche hektisch war ohne Ende. Ich habe ein wenig an der Jacke genadelt (allerdings auch nur in der S-Bahn) und das wars. aber wenn ich jetzt hier eh sitzen bleibe und die Kabel bewache könnte ich auch endlich den Topflappen häkeln, der mir im Kopf herumspukt. Eine Übersetzungsliste habe ich endlich auch gefunden, das erleichtert alles doch etwas:

Häkelterminologie bei Grannys Garret (PDF!)
Jetzt sollte es mir auch leichter fallen die Anleitungen auf englisch zu verstehen

Hoffentlich hat das Internet so lange gehalten dass ich posten kann. Also bis bald *winke*
9.5.06 12:33


nochmal kurz

Irgendwie werde ich meine Häklerwurzeln nicht los So eine Decke als Couchüberwurf fände ich ja schon klasse... das erinnert mich so an meinen Schulaustausch in den USA.

Am besten gefällt mir diese hier:

Zinnia Throw

aber so wie in den USA sieht die hier aus...

Mile-a-minute

Nur war die damals schwarz umrandet mit bunten Hinguckern (so ähnlich wie bei "Roseanne", dieser Fernsehserie)

Entscheidungen, Entscheidungen und so wenig Zeit... hach! :D
9.5.06 12:40


es ist soweit...

Ich wußte, dass es nur mehr eine Frage von Stunden oder Tagen war.
Ich weiß, dass es so gut ist wie es kam.
Ich weiß, dass meine Tante derart krank war, dass sie sich selbst und anderen das Leben zur Hölle gemacht hat aus Trauer.
Trotzdem sitze ich hier und zerdrücke Tränchen. Schließlich muss ich mich nur um die Organisation eines Katzensitters und ein Paar schwarzer Hosen kümmern im Gegensatz zu anderen Leuten.
Trotzdem bin ich durcheinander.
Gesehen habe ich sie schon länger nicht mehr, auch weil wir jetzt so weit weg wohnen.
Ich erinnere mich daran, dass sie für mich eine Art Refugium war, ein fluchtraum, wenn meine Oma wieder mal ihren Hass an mir ausgelassen hat.
Dass sie genauso gern Knäckebrot mit Pflaumenmuss aß wie ich.
Dass sie Tiere und Teddybärchen mochte
und von einer echten Perlenkette träumte, einmal, irgenwann einmal in ihrem Leben.
Meine Tante ist 70 geworden.
Eigentlich ein schönes Alter, wenn auch heutzutage nicht mehr ein "Alter" in dem man stirbt.
Trotzdem hat sie kaum etwas vom Leben gehabt.
Früh vom Ehemann verlassen, mit zwei Kindern alleine, abgerackert in einer Firma, die Tuben herstellt.
In den Sommerferien habe ich mal dort gearbeitet und mich gefragt wie man das ein Leben lang aushält. Es geht, wenn man muß!
Aber es geht nur dann wenn man akzeptiert dass der Körper einen im Stich lässt durch die Lackdämpfe und den Geruch nach halbverbranntem Metall im Formofen.
Es geht nur dann, wenn man irgendwie durchkommen muss und keine Wahl hat.
Sie hat mich immer an mich erinnert, die gleiche Figur, die gleichen Gewichtsprobleme, ähnlich stur und trotzdem positiv.

Tantchen, ich werde Dich vermissen!
9.5.06 20:19


Strick-Monogamie

Wir sind wieder zurück von der Beerdigung und ich muss sagen, die neue Frau Pastor (keine Ahnung wie sie wirklich heißt) versteht ihr Handwerk. Ich hab Schatzi nur dauernd nasse Taschentücher zugeschoben (mein neuer Anzug hat geschickterweise keine Taschen). Sie hat das Leben meiner Tante angesprochen, das nun wirklich nicht sonderlich angenehm war. Auch wenn ich wusste wie mies ihr Leben war, alles so noch einmal Revue passieren zu lassen ist wirklich hart… und ich bin jetzt wieder am grübeln. Man sollte wirklich mehr sein Leben genießen und nicht auf später warten. Das hat meine Tante getan und was hat sie davon gehabt? Eine Tochter, die sie seit Jahren nicht mehr gesehen hat und jetzt als erste (also wirklich… die Ellbogen hat sie ausgefahren um sich vorzudrängeln) am Grab stand. Scheinheiliges Pack! Entschuldigt, wenn ich das so sagen muss. Aber es geht nur um das Ersparte meiner Tante, denn ehrlich gesagt hat die Familie meiner Cousine keinen roten Heller (obwohl sie anderes behaupten). Ach, ich könnte mich wieder….

Besser jetzt erst mal strickiges Ich stricke etwas lustlos an der Jacke herum und zwinge mich zu Projekt-Monogamie, sonst werde ich nie mit etwas fertig. Ich kenne mich doch! Mittlerweile habe ich es bis zum 2. Ärmel geschafft und von da an ist es ja fast ein Kinderspiel. Ich muss nur noch zusammennähen und eine Häkelborte darum basteln, dann bin ich fertig.

Was die Topflappen betrifft: Ich weiß gar nicht wie oft ich die wieder aufgezogen habe weil sie mir nicht gefielen. Sowas. Hmpf! Aber der nächste Versuch wird ein einfaches Modell und dann ist Ruhe

Hedera habe ich auch noch nicht angefangen, Socken gehören auch zur Monogamie-Regel… ich kenne mich, ich weiß warum. Aber ich freue mich darauf das grüne Tweedgarn zu verwenden

Jaywalker stehen auch noch auf der Liste, genauso wie die Pomatomus-Socken, der Alice-Pulli will auch noch aufgeribbelt und korrigiert werden… beschäftigt bin ich auf jeden Fall noch für eine ganze Weile )

Jetzt werde ich wieder ein paar Reihen am Ärmel stricken und vielleicht ist er ja dann am Ende der Woche fertig, wenn ich in der S-Bahn Gelegenheit dazu habe weiterzumachen.

Bis denne *wink*
14.5.06 17:58


Das Wollschaf....

fragt und ich antworte heute auch


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 20/2006


Was habt ihr für Erfahrungen mit Woll-Online-Shops gemacht? Wie zuverlässig sind sie? Werden Lieferzusagen eingehalten? Wie gut sind sie erreichbar, wenn man Fragen hat oder es Probleme gibt?

Danke Claudia!



Also, bisher sind meine Erfahrungen durchaus positiv. Sehr empfehlen kann ich Martina, das Garn ist in aller Regel binnen 24 Stunden da (sehr gut für mich Garnsüchtling ), bestellt habe ich auch schon bei Uta, bei der Wollfactory, wobei ich da in der letzten Zeit negatives gehört habe und bei Crazys Garndesign, deren link ich immer wieder verschlumpfe, die aber sehr sehr schönes Designergarn hat
Bisher hatte ich nie das Pech dass etwas nicht lieferbar war oder sich aus welchen Gründen auch immer die Lieferung verzögert hat.

*winke*
16.5.06 07:22


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung