Startseite
    häkeln
    das Leben an sich
    Wollkauf...weia ;)
    Uni
    *grumpfl*
    knitalongs
    stricken
  Über...
  Archiv
  swap Fragebogen
  links
  Wollberg
  Rechtliches
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Topflappen-along



The Site Fights Blooming Baskets
Send a Blooming Basket!

amaltheia got their Neopet at http://www.neopets.com


http://myblog.de/wisteria

Gratis bloggen bei
myblog.de





*grumpfl*

CallCenter Tussi :-/

Also das nervt mich nun wirklich.... ich weiß von welcher Firma diese Anrufe kommen (*****, die uns u.a. unsere Visa-Cards zur Verfügung stellen) aber da der werte GöGa ja der Kontomogul ist wird am Telefon nach ihm gefragt:

CallCenterTusi (CCT): Ist der Herr Werter GöGa da?
Wisteria (W.): Nein, er arbeitet, um was geht es denn?
CCT: Um eine Serviceangelegenheit!
W (innerlich: och ne, die schon wieder...): Um was genau denn bitte? (innerlich: ich bin Strohwitwe unter der Woche, glaubt die ernsthaft ich geb ihr auch noch an wann meine bessere Hälfte -nicht- zu Hause ist?)
CCT: Eine SER-VICE-AN-GE-LE-GEN-HEIT! Wann ist er denn da?
W. (*seufzend innerlich*) Sind sie von ****?
CCT: Das darf ich nicht sagen und werde ich auch nicht!"
W.(jetzt geht das schon wieder los... und dann erwarten die auch noch Auskunft von mir) Ist es wichtig?
CCT (frecher Tonfall): Nein, nicht für sie!
W.(blöde Kuh! Hoffentlich fällt Dir Dein Mittagssalätchen vom Tisch und Du verhungerst!) äußerlich: na dann...
CCT: Dann ruf ich eben nächste Woche nochmal an! (Tonfall wird immer frecher... ist bei denen die Aircondition ausgefallen???)
W. Da ist er auch vermutlich nicht zu erreichen (klar, er ARBEITET ja)
CCT: Dann ist er wohl bei ihnen überhaupt nicht zu erreichen (man stelle sich hierbei den Tonfall einer 14jährigen vor, die gerade erfahren hat, dass sie keine Chance hat auf das Tokio-Hotel-Konzert-sind die überhaupt noch in?- fahren zu dürfen)
W.: -sprachlos- dann: "danke für den freundlichen Tonfall"
CCT: -brummelt unverschämtes und hängt ein-

Jetzt frage ich mich: bin ich so schlimm? Nein, da bin ich ganz sicher. Bei allen Anrufen von diversen CallCentern versuche ich nett zu bleiben, wünsche auch bei Ablehnung von deren Angeboten noch viel Glück und trotzdem einen schönen Tag. Nur mal ehrlich: da ruft jemand an, sagt nicht was er/sie will und wundert sich dann wenn ich keine Auskunft geben möchte. Also ne jetzt....

Vielleicht sollten wir mal ein Schreiben an **** aufsetzen, damit das Verhalten sich da mal ändert. Schon kleinen Kindern sagt man"Mit Fremden spricht man nicht" :-P

*zungenrausstreckende Grüße*
W. (Verzeihung: Wisteria)

(kleiner Nachtrag: der werte GöGa fragt gerade bei der Firma an ob es sich tatsächlich um einen Anruf von ihnen handelt und wenn ja beschwert er sich über die gute Frau. Sorry, verdient hat sie es :-P

Nachtrag 2: da erinnere ich mich noch an ein Telefonat letzten Sommer, wo eine CCT meinen werten GöGa mit Vornamen tituliert hat und so tat als ob sie ihn persönlich kennen würde...
*augenverdreh*
Ich sollte nur noch ans Telefon gehen wenn die Rufnummer erkennbar ist.. CallCenter unterdrücken das ja... man stelle sich vor die Leute würden zurückrufen *sfg* )
15.6.06 13:04


Ärzte *augenverdreh*

Wie kann ich mich auch erdreisten ohne zwei Wochen vorher einen Termin auszumachen vorbeischauen zu wollen? Neeeee, das geht nicht so einfach, heute kommen sooo viele Leute.
Hmpf. Naja, dann schlepp ich meine Übertemperatur (gestern abend wieder 38,2 und ich will ja nicht schon wieder ins KH) weiter mit mir rum, fällt bei den Außentemperaturen auch nicht mehr auf
Stricken werde ich nachher ein wenig in der S-Bahn und wenn ich zurückkomme, dann zeige ich auch mal meine MaPro für Tordis
also bis nachher
14.6.06 07:56


Grumpfl der Woche...

Zitat von www.bild.de (jaja, ich weiß )

Mittwoch, 07. Juni 2006, 08:27 UhrMarburger Bund droht mit Streik im Katastrophenfall
Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat mit Streik auch im Katastrophenfall gedroht, sollte es vor der Fußball-WM nicht zu einer Einigung im Tarifstreit der Klinikärzte kommen. Sollten die Länder tatsächlich die Wiederaufnahme der Gespräche verweigern, wäre das „ein großer und bedauernswerter Fehler“, sagte Marburger-Bund-Sprecher Athanasios Drougias der„Netzeitung“. In diesem Fall würden die Streiks verschärft und während der Fußball-WM weitergeführt. Eine Fortsetzung des Arbeitskampfes während der WM könnte laut Drougias fatale Folgen haben: „Katastrophenmedizin kann dann nicht angeboten werden“, sagte der Sprecher und fügte hinzu: „Dann besteht die Gefahr, daß im Falle eines Anschlages oder einer anderen Katastrophe keine ausreichende medizinische Versorgung gewährleistet ist.“



Liebe Mediziner,

ich weiß, viele von euch arbeiten wirklich hart, einige allerdings auch weniger (woher ich das weiß? Beim Bandscheibenvorfall meiner Mutter habt ihr es bevorzugt in eurem Räumchen Formel 1 zu schauen statt sie zu versorgen). Diejenigen, die hart arbeiten, Stunden ohne Ende abreißen und schlecht bezahlt werden: Ich verstehe, dass ihr sauer seid und auf eure Situation aufmerksam machen wollt.
Aber jetzt mal ehrlich: eine durchschnittliche Ausbildung als Arzt kostet den Staat fast 700.000 Euro!!! Im Vergleich dazu kostet ein Wirtschaftswissenschaftler knapp 23.000 (und nein, ich habe keine Null vergessen), ein Archäologe 30.000 und ein Biologe 90.000€ bis sie fertig sind.
Jetzt droht ihr noch damit den hypokratischen Eid, den ihr alle geleistet habt ad absurdum zu führen. Klar werdet ihr arbeiten, aber nur wenn es geklappt hat die Tarife, die ihr haben wollt zu erpressen. Das Wort ist nicht zu hart, danke schön, denn wer droht das Leben von vielen aufs Spiel zu setzen nur damit der nächste Golfkurs gerettet ist... das kann es nicht sein.
Mediziner sollen leistungsgerecht bezahlt werden, keine Frage. Aber mein Verständnis für eure Methoden ist zu Ende. Ich verstehe nicht, wie IHR (und ja, schiebt es nicht auf den Tarifstreit, denn es liegt an EUCH!) Menschen, die Schmerzen haben, Krebspatienten, die vor Angst jede Nacht nicht einschlafen können, Patienten, die chronisch krank sind... wie IHR diese Leute unter eurem Streit leiden lassen könnt. Ich verstehe nicht, dass es euch anscheinend egal ist, dass bei einem Krebspatienten die Heilungschancen Tag für Tag geringer werden während ihr lieber Fahnen schwenkt und nach mehr Geld schreit.
Macht so weiter, denn mit diesem Gebahren sorgt ihr dafür dass eure Arbeitsstellen schneller verschwunden sind als ihr glaubt. Die Uni-Hospitäler machen dank euch Verluste ohne Ende. Wenn die Krankenhäuser schließen oder Personal reduzieren müssen, wer wird dann gehen? Na? Schaltet euer Hirn ein und überlegt was das für euch bedeutet. Auch ihr seid nicht unersetzlich. Es stehen gut ausgebildete und junge, arbeitswillige Ärzte aus den östlichen Ländern in den Startlöchern, die nur zu gerne die Chance bekommen möchten hier zu arbeiten.
Ich höre keine Argumente mehr von euch Streikenden, keine guten Begründungen weshalb ihr IMMER noch keine Einigung erzielen könnt. Wer den Hals nicht voll bekommt erstickt an der eigenen Gier!
Und mittlerweile würden auch die wenigsten Leute hier noch Bedauern zeigen. Ihr habt es übertrieben. So einfach ist das. Kommt wieder vom Baum herunter, schaltet das hoffentlihc vorhandene Hirn ein und benehmt euch wie Erwachsene, die einen Konsens suchen und finden WOLLEN. Tragt es nicht auf dem Rücken derjenigen aus, die am wenigsten dafür können!
Das Verständniss geht jedem ab, der seine Krankenversicherung immer teurer bezahlen muss, immer mehr für weniger Leistung hinblättert und dann auch noch in den Zeitungen lesen darf, dass er theoretisch gar nicht behandelt wird, wenn er nicht kurz vorm Tode steht.

Wer Leistung bringt soll auch nach Leistung bezahlt werden, das ist wahr. Aber Erpressung war noch nie eine gute Wahl und ich glaube, das ist auch in diesem Fall so.

Herzlichst,
Wisteria,
die sich wohl besser einen Vorrat an Heilkräutern zulegt und einen Homöopathen sucht....
7.6.06 09:10


Kinder Kinder...

Ich verstehe es einfach nicht Diese Frau, die ihre 9 Säuglinge um die Ecke gebracht hat verweigert die Aussage und kann, so wie es aussieht nicht belangt werden. Die Frau sieht völlig "normal" aus, könnte die Nachbarin um die Ecke sein... und trotzdem... manche von uns wären froh über ein Kind und andere?.... Es gibt Tage da könnte ich nur k****!!!

Anderes Beispiel: Der kleine Benny aus der Nähe von Magdeburg, gerade mal 2 Jahre alt und vor den Augen seiner Eltern verhungert. Auch wieder so ein Fall... Mensch, dann gebt die Kinder doch ab *schnüff* Es gibt Familien, die sie wirklich wollen...

mir geht die Hutschnur hoch und ich weiß nicht was ich sagen soll....


edited to add: Ich bin nihct die einzige die sich über so etwas aufregt... Danke dafür
27.4.06 15:02


Die lieben Nachbarn und andere Sorgen....

Tja, wer hätte das gedacht, dass ich gleich an meinem zweiten Tag im Bloggerleben schon das Gefühl habe mich hier ausk*** zu müssen :-/
Seit gestern ziert nämlich unsere Grundstücksgrenze (sofern man das bei stolzen 20qm Garten sagen kann *lach*) ein ca. 3m hoher Turm von Nachbars Ist ja nett, dass sie ihrem, leider recht unbeliebten, Sohnemann einen Spielturm geben wollen, aber ehrlich gesagt hätte ich erwartet dass sie uns Bescheid geben (muss ja nicht um Erlaubnis gefragt werden, sooo schwierig sind wir gar nicht). Immerhin ist der Turm nur 50cm niedriger als unser Garten breit ist.... man fühlt sich ja wie an einer Staatsgrenze mit diesen Höhenverhältnissen. Aber was will man von jemandem erwarten, der sich für den Größten hält? Als wir Sonntag damit begonnen haben den Garten einzupflanzen flog dauernd der Ball über die Minihecke und unser Nachbar kam, um ihn zu holen, hinterher. Nur... kein Wort gesagt, durch unseren Garten getrampelt, wieder weg.... den 4jährigen im Fußball "trainiert" (anders kann man seine Kommandos nicht interpretieren), wieder in unseren Garten, wortlos weg... so ging das den gesamten Nachmittag.
Ich frage mich sowieso, weshalb muss er im Garten (deren Gelände ist auch nicht sooo viel größer) Fußball spielen, wenn es auf der anderen Seite des Hauses (Haustüre raus, einmal 5m die Anhöhe hinauf) einen großen Rasen gibt der von den anderen Nachbarskindern zum fußballern "missbraucht" wird?
Manchmal versteh ich die Welt nicht mehr.
Traurigerweise sind wir hier auch erst eingezogen und waren so glücklich ein gemütliches kleines Reihenhäuschen gefunden zu haben. Die Nachbarn sonst sind auch supernett, aber diese... ich weiß nicht Aber wir fallen da eh aus dem Schema, wir haben (noch) keine Kinder, trinken und rauchen nicht und der GöGa hat einen Beruf in dem er im Anzug durch die Gegend hopst. Deshalb sind wir anscheinend nicht "gut" genug...
naja, wenigstens sind unsere Nachbarn auf der anderen Seite sehr sehr nett (und vertragen sich lustigerweise auch nicht so wirklich mit unseren Problemnachbarn für die haben sie nämlich schon wieder "zu viele" Kinder... man kann es anscheinend solchen Leuten nicht recht machen :-P

Andere Sorgen habe ich jetzt nur noch wegen der Uni. Seit gestern abend plagt mich wieder meine Darmentzündung und ich fühle mich zum spucken. Also bin ich für heute zu Hause und versuche mir jetzt VWL ins Hirn zu prügeln ohne Erklärung des Profs, dann darf ich noch BWL lernen, denn ich bin in der Mittwochstutoriumsgruppe gelandet... und das beginnt morgen. Ach ja, die Aufgaben stehen seit gestern abend um 23 Uhr im Internet... Grmpf!
Ich glaub, ich versuche jetzt erst mal zu frühstücken, knuffel unsere Katze und verschwinde dann in der aufregenden Welt der Wirtschaft :-/

Bis nachher *winke*
25.4.06 07:10





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung